Ringstraße 10
85250 Altomünster
Tel.: 08254 - 85 70 / Fax: 08254 - 16 46
E-Brief: post@pb-hw.de

Suche
Suchen

RSS-Feed

RSS Icon FirefoxRSS Icon

Über uns

Das Pressebüro Hans Wagner
veröffentlicht regelmäßig Nachrichten aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Politik, Gesundheit und Reise.

Honorarfreie Beiträge sind als solche gekennzeichnet und können bei korrekter Quellenangabe einfach übernommen werden. Bei kostenpflichtigen Artikeln ist Rücksprache erforderlich.

Kontakt

Ringstraße 10
85250 Altomünster

Tel.: 08254 - 85 70
Fax: 08254 - 16 46

post@pb-hw.de

KARNEVAL, FASCHING UND FASTNACHT:

So treiben wir den Kater aus

Die besten Rezepte gegen Nebenwirkungen geistiger Getränke - wie man sich am Morgen danach mit sinnvoller Ernährung wieder aufbauen und wohlfühlen kann

PB-HW - Zu hoher Alkoholkonsum ruft eine latente Vergiftung hervor. Sie ist zwar ungewollt, aber auch unvermeidlich, wenn der „Pegel“ erst einmal überschritten ist.

1. Rezept - die Gifte ausschwemmen:
Wer dazu noch in der Lage ist, sollte morgens joggen, um mit dem Schweiß möglichst viel von den eingelagerten Giftstoffen aus Alkohol und Nikotin wieder loszuwerden. Am besten vorher und nachher reichlich Mineralwasser trinken. Es „spült“ den Organismus durch und sorgt für eine Stabilisierung des Ionen- oder Elektrolythaushalts. Falls die Möglichkeit besteht, ist die Sauna angeraten. Sie ist die etwas bequemere Art sich auszuschwitzen.

Das Buch zu Mitochondrien und Gesundheit: Neben Ich: Wieviele sind wir wirklich?

2. Rezept - die Vitamine und Mineralstoffe ergänzen:
Bei Alkoholgenuß wird dem Körper Flüssigkeit entzogen. Dabei kann es auch zu einem Mangel an den Mineralstoffen Natrium, Magnesium, Kalium und Kalzium kommen. Wer zuviel getrunken hat, spürt den „Brand“, wie der Volksmund sagt. Mineralwässer, Elektrolytgetränke und mineralhaltige Brausetabletten schaffen hier Abhilfe. Auch das Vitamin C, sowie die B-Vitamine B1und B6 sind am Morgen danach Mangelware. Sie müssen ergänzt werden. Am besten durch Brausetabletten, damit es schnell geht.

3. Rezept - den Magen wieder versöhnen:
Alkohol regt die Magensäureproduktion an. Es kommt häufig zu Übersäuerung, Sodbrennen, saurem Aufstoßen. Deshalb sind zum Frühstück Lebensmittel zu empfehlen, die eine basische Wirkung haben. Zum Beispiel frische Gurkenscheiben, milde Gemüsesäfte, fein geschnittener roher Fenchel. Zur Beruhigung und Entgiftung der Leber eignet sich der Saft von Rote Beete oder Artischocke. Eine Tasse heiße Brühe (Gemüse, Huhn, Rind) kann viel sinnvoller sein als viel Kaffee, der nur aufputscht und den Magen erneut belastet.

4. Rezept - den Kopf wieder klar bekommen:
Frische Luft, kaltes Wasser (auch Eisbeutel) und ätherische Öle an den Schläfen (Vorsicht, nicht in die Augen bringen) sind die wirksamsten Mittel. Alka Seltzer in Mineralwasser gelöst kann auch sehr hilfreich sein. Ein Täßchen Kaffee, wenn der Magen mitspielt, ebenso.

5. Was von Kater-Experten sonst noch empfohlen wird:
Die folgenden Expertentips sind nicht jedermanns Sache und oft wenig verträglich. Der Vollständigkeit halber sollen sie hier jedoch erwähnt werden: Rollmops zum Frühstück. Ein Glas eiskaltes Weißbier vor dem Frühstück. Eiertrunk (zwei frische rohe Eier, verquirlt mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Essig oder Zitrone). Das Hustenmittel AAC akut (soll ähnlich wirken wie der Eiertrunk). Aber fragen Sie vorher Ihren Arzt oder Apotheker.

01.02.2005

---
Veröffentlichung bitte mit Quellenangabe:
www.pb-hw.de

Pressebüro Hans Wagner · Ringstraße 10 · 85250 Altomünster
Tel.: 08254-8570 · Fax: 08254-1646
E-Post: post@pb-hw.de

Honorare für Abdruck oder Ausstrahlung nach Ihren Sätzen, zzgl. 7% MwSt.: Hypo-Vereinsbank München; BLZ: 700 200 01; Konto: 6890 156 167

Über ein Belegexemplar freuen wir uns.
© 2006-08 Pressebüro Hans Wagner